Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen Familienzimmer

Im Herzen von Gelsenkirchen befindet sich das „MiR“ Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. Das Haus selbst - aus dem Jahr 1959 - ist auch ein Kunstwerk. Das „Mir“ führt bis zu 20 Produktionen pro Saison auf: vom klassischen Opernrepertoires über die Operette, experimenteller Formate bis zum Musical.

Kinder und Jugendliche sind hier besonders willkommen und es werden viele Formate speziell für sie aufgeführt.

Barrierefreiheit im Musiktheater: die Hör.Oper

Für Zuschauer mit einer Behinderung sind hier spannende Angebote:

Etwas ganz Besonderes ist die Hör.Oper: für blinde und sehbehinderte Theaterbegeisterte.

Die Hör.Oper bietet Audiodeskription zu ausgewählten Aufführungen des MiR. Sie wird von einem Team aus Blinden und Sehenden für die entsprechende Aufführung erstellt und live eingesprochen. Ein Vorprogramm „Sinnesreise“ macht mit Kostümen und Bühne bekannt und rundet das Angebot ab. Die Audiodeskription kann an jedem frei wählbaren Platz im Zuschauerraum empfangen werden.

Mehr Informationen zur Hör.Oper.

An fast allen Plätzen im Parkett ist eine Induktionsschleife für Hörgeschädigte verfügbar.

Für Rollstuhlfahrer und gehbehinderten Besucher gibt es einen Fahrstuhl, der sie bis auf die Höhe des Oberen Foyers bringt.

Auch im Kleinen Haus ist die Spielstätte über einen behindertengerechten Fahrstuhl möglich.

Tipp: Damit alles gut und schnell funktioniert, werden Zuschauer mit einem Handicap gebeten sich an der Kasse zu melden.

Adresse: Musiktheater im Revier, Kennedyplatz, 45881 Gelsenkirchen
Website: https://musiktheater-im-revier.de